Vorhaben: Anschaffung einer mobilen Spundwand für die Bernburger Wasserwehr zur Verbesserung des kommunalen Hochwasserschutzes

efre_4c_printstadtwappen___text

Anschaffung einer mobilen Spundwand für die Wasserwehr der Stadt Bernburg (Saale) - "Förderrichtlinie Kommunaler Hochwasserschutz"

Im Rahmen der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen zur Verbesserung des kommunalen Hochwasserschutzes im Land Sachsen-Anhalt (Erl. des MLU vom 28.10.2015 - 21.11-62374, MBl. LSA Nr. 45/2015 vom 7.12.2015) konnte die Stadt Bernburg (Saale) eine 50 m lange mobile Spundwand als zusätzlichen Hochwasserschutz anschaffen. Damit wurde die Wasserwehr ausgestattet.
 
Unterstützt wurde dieses Projekt von der Europäischen Union, welche mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in die Zukunft des Landes Sachsen-Anhalt investiert. Der Zweck der Zuwendung besteht in der Unterstützung von Projekten zur Verbesserung des kommunalen Hochwasserschutzes im Land Sachsen-Anhalt. Dazu zählt unter anderem nach Punkt 2.1.1 b) der Förderrichtlinie die Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen zur Grundausstattung von Wasserwehren. Hierzu gewährte das Land Sachsen-Anhalt die Zuwendung nach Maßgabe der genannten Richtlinie.

Es soll eine weitere Hochwasserschutzlinie geschaffen werden, die aus einzelnen Elementen im Katastrophenfall zusammengesetzt werden kann. Diese Standardelemente bestehen aus Schiffsbausperrholz, Aluminium, Edelstahl und reißfester Folie. Sie nutzen das Wasser zum Stabilisieren, das System wird mit steigendem Wasser stabiler und dichter. Die System- und zugleich Schutzhöhe beträgt 1,20 m.
Das System soll im Katastrophenfall von der Wasserwehr dort eingesetzt werden, wo es benötigt wird.


efre_hier

Zurück