Anschrift

Stadt Bernburg (Saale)
Schlossgartenstraße 16
06406 Bernburg (Saale)

oder PF 1265
06392 Bernburg (Saale)

Tel.: 03471 659-0
Fax: 03471 622127

Internet:
www.bernburg.de
www.bernburg.eu

E-Mail:
stadt@bernburg.de

Öffnungszeiten

Montag:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt geschlossen)

Dienstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt und Wohngeldstelle geschlossen)

Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
(Wohngeldstelle geschlossen)




logo_reformationsstadt_schwarz



Vorschau auf Veranstaltungen und spezielle Hinweise zu Events

Veranstaltungssuche
 Suchwort
 Zeitraum von / bis Kalender öffnen Kalender öffnen
Eintrag: 1 - 20 / 53 Seite: Davor 1|2|3 Danach
Ergebnisliste:

ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Jazz in der Kurmuschel

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Konzertmuschel

Konzert im Rahmen des 25. Musikfestes "Klänge im Raum" mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck und der Band "Gegenjazzanlage" (Berlin, Magdeburg)


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Kleine Hunde im Hundenotfall

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Kreisvolkshochschule

Naturheilkundliche Notfallapotheke und Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen


50. Bernburger Stadt- und Rosenfest

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Karlsplatz Bernburg

Stadtgebiet Poststraße/Karlsplatz/Rheineplatz: Das 50. Stadt- und Rosenfest Bernburg wird in diesem Jahr vom 31.05.2018 bis 03.06.2018 stattfinden. Das Stadtfest Bernburg gehört zu eines der lukrativsten Stadtfesten mit Bühnen, MDR Show, Festumzug und vielen Angeboten für alle Altersschichten.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Konzert mit Nine o'clock

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Metropol

Das Ensemble NINE O'CLOCK steht für überbordendes Temperament, humorvoll bis romantisch, aber auch ernsthaft satirisch. Die Musik ist gepaart von stilistischer Vielfalt und dem ausgeprägten Facettenreichtum. Komplettiert wird das "etwas andere Konzert" mit weiteren Gästen, die dazu beitragen, dass sich die Veranstaltungsorte stets in einen besonderen Konzertsaal verwandeln. Juliane Behrens-Simonis (Violine, Gesang, singende Säge) Vivian Anastasiu (Klavier, Violine, Gesang) Ingo Fenger (Bass) und weitere Gastsolisten


Führung im esco-Werk, Übertage, Kustrenaer Weg 7

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Stadtgebiet Bernburg (Saale)

Auf "Salziger Tour" durch Bernburg (Saale) vom 01.06. bis 02.06.2018. Das Salz prägte diesen Landstrich über Jahrhunderte als wichtige Quelle für Reichtum und Wohlstand. Mit der im 19. Jahrhundert beginnenden bergmännischen Steinsalzgewinnung wurde Speisesalz vom einstigen Luxusgut zum preiswerten Alltagsprodukt, das "Weiße Gold" zum Salz in der Suppe für Jedermann. Die Entdeckerregion Magdeburg-Elbe-Börde-Heide hat von der Salzgewinnung sowohl über als auch unter Tage viel zu berichten und dafür die "Salzige Tour" als touristisches Angebot kreiert. Dieses lohnt sich besonders für einen Tagesausflug, aber auch für einen Kurzurlaub. Im Juni 2016 fand erstmals ein Aktionsmonat rund um das Thema Salz statt und das mit großem Erfolg. Vom 26. Mai bis 8. Juli 2018 werden die Aktionswochen "Salzige Tour" durchgeführt. Unterschiedlichste Museen zeigen mit Führungen, Vorträgen und Ausstellungen, die auf dem Salzreichtum begründete Entwicklung der Region. Touristen können die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und der Ostsee, den "Kalimandscharo" erklimmen und auf einer salzigen Bühne Theater erleben. Salzteig formen für die Kleinsten, Kunst und Kulinarik erleben für die Großen - Angebote gibt es für die ganze Familie. Gerade die Vielfalt macht den Reiz der Aktionswochen aus.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Ausstellung im Kurhaus "Salz aus Bernburg - gestern und heute", Solbadstr. 2

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Stadtgebiet Bernburg (Saale)

Auf "Salziger Tour" durch Bernburg (Saale) vom 01.06. bis 02.06.2018. Das Salz prägte diesen Landstrich über Jahrhunderte als wichtige Quelle für Reichtum und Wohlstand. Mit der im 19. Jahrhundert beginnenden bergmännischen Steinsalzgewinnung wurde Speisesalz vom einstigen Luxusgut zum preiswerten Alltagsprodukt, das "Weiße Gold" zum Salz in der Suppe für Jedermann. Die Entdeckerregion Magdeburg-Elbe-Börde-Heide hat von der Salzgewinnung sowohl über als auch unter Tage viel zu berichten und dafür die "Salzige Tour" als touristisches Angebot kreiert. Dieses lohnt sich besonders für einen Tagesausflug, aber auch für einen Kurzurlaub. Im Juni 2016 fand erstmals ein Aktionsmonat rund um das Thema Salz statt und das mit großem Erfolg. Vom 26. Mai bis 8. Juli 2018 werden die Aktionswochen "Salzige Tour" durchgeführt. Unterschiedlichste Museen zeigen mit Führungen, Vorträgen und Ausstellungen, die auf dem Salzreichtum begründete Entwicklung der Region. Touristen können die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und der Ostsee, den "Kalimandscharo" erklimmen und auf einer salzigen Bühne Theater erleben. Salzteig formen für die Kleinsten, Kunst und Kulinarik erleben für die Großen - Angebote gibt es für die ganze Familie. Gerade die Vielfalt macht den Reiz der Aktionswochen aus.


Vortrag im Kurhaus, Herr Hiltscher zum Thema Salz, Solbadstr. 2

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Stadtgebiet Bernburg (Saale)

Auf "Salziger Tour" durch Bernburg (Saale) vom 01.06. bis 02.06.2018. Das Salz prägte diesen Landstrich über Jahrhunderte als wichtige Quelle für Reichtum und Wohlstand. Mit der im 19. Jahrhundert beginnenden bergmännischen Steinsalzgewinnung wurde Speisesalz vom einstigen Luxusgut zum preiswerten Alltagsprodukt, das "Weiße Gold" zum Salz in der Suppe für Jedermann. Die Entdeckerregion Magdeburg-Elbe-Börde-Heide hat von der Salzgewinnung sowohl über als auch unter Tage viel zu berichten und dafür die "Salzige Tour" als touristisches Angebot kreiert. Dieses lohnt sich besonders für einen Tagesausflug, aber auch für einen Kurzurlaub. Im Juni 2016 fand erstmals ein Aktionsmonat rund um das Thema Salz statt und das mit großem Erfolg. Vom 26. Mai bis 8. Juli 2018 werden die Aktionswochen "Salzige Tour" durchgeführt. Unterschiedlichste Museen zeigen mit Führungen, Vorträgen und Ausstellungen, die auf dem Salzreichtum begründete Entwicklung der Region. Touristen können die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und der Ostsee, den "Kalimandscharo" erklimmen und auf einer salzigen Bühne Theater erleben. Salzteig formen für die Kleinsten, Kunst und Kulinarik erleben für die Großen - Angebote gibt es für die ganze Familie. Gerade die Vielfalt macht den Reiz der Aktionswochen aus.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Führung Kavernenspeicher VNG Gasspeicher GmbH, Bernburg OT Peißen, Am Grönaer Weg

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Stadtgebiet Bernburg (Saale)

Auf "Salziger Tour" durch Bernburg (Saale) vom 01.06. bis 02.06.2018. Das Salz prägte diesen Landstrich über Jahrhunderte als wichtige Quelle für Reichtum und Wohlstand. Mit der im 19. Jahrhundert beginnenden bergmännischen Steinsalzgewinnung wurde Speisesalz vom einstigen Luxusgut zum preiswerten Alltagsprodukt, das "Weiße Gold" zum Salz in der Suppe für Jedermann. Die Entdeckerregion Magdeburg-Elbe-Börde-Heide hat von der Salzgewinnung sowohl über als auch unter Tage viel zu berichten und dafür die "Salzige Tour" als touristisches Angebot kreiert. Dieses lohnt sich besonders für einen Tagesausflug, aber auch für einen Kurzurlaub. Im Juni 2016 fand erstmals ein Aktionsmonat rund um das Thema Salz statt und das mit großem Erfolg. Vom 26. Mai bis 8. Juli 2018 werden die Aktionswochen "Salzige Tour" durchgeführt. Unterschiedlichste Museen zeigen mit Führungen, Vorträgen und Ausstellungen, die auf dem Salzreichtum begründete Entwicklung der Region. Touristen können die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und der Ostsee, den "Kalimandscharo" erklimmen und auf einer salzigen Bühne Theater erleben. Salzteig formen für die Kleinsten, Kunst und Kulinarik erleben für die Großen - Angebote gibt es für die ganze Familie. Gerade die Vielfalt macht den Reiz der Aktionswochen aus.


Stadtführungen durch Bernburg (Saale) für alle Gäste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Treffpunkt: vor der Stadtinformation, Lindenplatz 9

Interessantes und Wissenswertes aus über 1050 Jahren Bernburg erfahren Sie auf der kurzweiligen Führung durch Bernburgs Berg- oder Talstadt! Das Schloss mit dem Eulenspiegelturm, das Carl-Maria-von-Weber-Theater, das Rathaus oder der Markt und die Marienkirche und vieles mehr begegnen Ihnen auf Ihrem Weg durch die Stadt. Am 22.12.2018 findet eine vorweihnachtliche Führung statt.


Eintrag: 1 - 20 / 53 Seite: Davor 1|2|3 Danach