Anschrift

Stadt Bernburg (Saale)
Schlossgartenstraße 16
06406 Bernburg (Saale)

oder PF 1265
06392 Bernburg (Saale)

Tel.: 03471 659-0
Fax: 03471 622127

Internet:
www.bernburg.de
www.bernburg.eu

E-Mail:
stadt@bernburg.de

Öffnungszeiten

Montag:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt geschlossen)

Dienstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt und Wohngeldstelle geschlossen)

Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
(Wohngeldstelle geschlossen)




logo_reformationsstadt_schwarz



Veranstaltungssuche
 Suchwort
 Zeitraum von / bis Kalender öffnen Kalender öffnen
Eintrag: 21 - 40 / 70 Seite: Davor 1|2|3|4 Danach
Ergebnisliste:

ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Stadtführungen durch Bernburg (Saale) für alle Gäste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Treffpunkt: vor der Stadtinformation, Lindenplatz 9

Interessantes und Wissenswertes aus über 1050 Jahren Bernburg erfahren Sie auf der kurzweiligen Führung durch Bernburgs Berg- oder Talstadt! Das Schloss mit dem Eulenspiegelturm, das Carl-Maria-von-Weber-Theater, das Rathaus oder der Markt und die Marienkirche und vieles mehr begegnen Ihnen auf Ihrem Weg durch die Stadt. Am 22.12.2018 findet eine vorweihnachtliche Führung statt.


Konzert mit Thomas Roth

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Marienkirche

Gospels, Spirituals, Soul werden am Sonntag, 12. Mai, 17:00 Uhr, in der Bernburger Marienkirche aufgeführt. Die Songs laden dazu ein, diese schöne Musik zu zelebrieren. Denn sie kommt direkt aus den Seelen zweier Afroamerikaner aus Oklahoma und Georgia: De'Andre Jones (Piano, Vocals) und April Journi Cook (Vocals), ergänzt durch das Nyckelharpa-Spiel von Thomas Roth. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Auf dem Landweg nach New York

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Kreisvolkshochschule

LEAVINGHOMEFUNKTION - mit URAL-Motorrädern um die Welt


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Stadtführungen durch Bernburg (Saale) für alle Gäste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Treffpunkt: vor der Stadtinformation, Lindenplatz 9

Interessantes und Wissenswertes aus über 1050 Jahren Bernburg erfahren Sie auf der kurzweiligen Führung durch Bernburgs Berg- oder Talstadt! Das Schloss mit dem Eulenspiegelturm, das Carl-Maria-von-Weber-Theater, das Rathaus oder der Markt und die Marienkirche und vieles mehr begegnen Ihnen auf Ihrem Weg durch die Stadt. Am 22.12.2018 findet eine vorweihnachtliche Führung statt.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


ES iST AN DER ZEiT Teil 8: Götzemaschine - Ausstellung

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: kunsthalle bernburg

Moritz Götze in Bernburg. Emotionen, Kalkül, Artistik und eigenwillige Formen leuchten von den Malereien und lassen keinen Winkel im Dunklen. Götze zeigt seine Welt anhand eines gewaltigen Bilderbogens. Mit erlösendem Optimismus lässt er ganz eigenen Assoziationsketten freien Lauf. Götze, geboren 1964 in Halle/Saale, ist ein zeitgenössischer Künstler, der seit 1985 mit zahlreichen Ausstellungen und Kunst-am-Bau-Projekten präsent ist. Aber er hat auch ein ausgeprägtes Interesse für die mitteldeutsche Geschichte, das ihn schon 1989 nach Bernburg führte. Dort sah er zum ersten Mal die Fürstengruft der Schlosskirche St. Aegidien, damals noch in verstaubtem und beklagenswert demoliertem Zustand. Durch glückhafte Umstände kam es später zu dem langjährigen Projekt der Ausgestaltung der Schlosskirche St. Aegidien. Mit wand- und deckenfüllenden Emaillen hat er den Bau ausgestaltet. Eine Verwandlung, die zu einer neuen Erscheinung des Kircheninnenraumes führte. Mit diesem Engagement ist er selbst ein Teil Bernburger Stadtgeschichte geworden. Vor dreizehn Jahren hatte Moritz Götze seine letzte große Ausstellung im Schloss - nun stellt der Maler mit den für ihn typischen Patchwork-Historienbildern seine lange Verbundenheit mit dieser Stadt in der kunsthalle bernburg erneut unter Beweis.


Kleine Hunde im Hundenotfall

Ort: Bernburg (Saale) - OT Bernburg
Wo: Kreisvolkshochschule

Naturheilkundliche Notfallapotheke und Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen


Eintrag: 21 - 40 / 70 Seite: Davor 1|2|3|4 Danach