Wirtschaftsstandort Bernburg (Saale)

Die Kreisstadt Bernburg (Saale) des Salzlandes mit ca. 35.400 Einwohnern ist ein innovativer Wirtschaftsstandort in Mitteldeutschland mit den Branchen-Schwerpunkten Soda, Zement, Salz, Pharmazie und Aluminiumveredelung. Die Wirtschaftsstruktur ist durch einen Branchenmix gekennzeichnet, so dass Bernburg (Saale) ein starker, konjunkturunabhängiger Wirtschaftsstandort ist. Eine Reihe von bekannten mittelständischen Unternehmen wirtschaften zukunftsorientiert, erweitern ihr Produktspektrum und agieren erfolgreich auf den Märkten Europas und weltweit. Mit starken Partnern an ihrer Seite setzt die Stadt neue Akzente und investiert in die Zukunft.

Die landschaftlich reizvolle Lage im Naturpark Unteres Saaletal, umringt vom Städtedreieck Magdeburg, Dessau-Roßlau und Halle, schenkt der Saalestadt in Anhalt natürliche Potenziale, die für eine hohe Lebensqualität sorgen. Die Stadt hat Vorbildcharakter in Sachen ausgezeichneter Infrastruktur, indem sie über verkehrsgünstige Anbindungen per Auto, Bahn, Flugzeug und Wasserwege verfügt.

Mit den Bahnverbindungen nach Dessau, Halle, Magdeburg und Berlin als auch über das Kreuz Bernburg (Saale) (A 14 / "Nordharzautobahn" B6n) und den Straßen B185, L50 können Personen und Wirtschaftsgüter schnell in die Ballungszentren Europas gelangen. Auch werden auf dem Luftweg Frachten und Geschäftspartner zeitnah in die Wirtschaftszonen nationaler und internationaler Regionen transportiert. Der Regionalflughafen Magdeburg-Cochstedt ist in einer halben Stunde und der internationale Airport Leipzig-Halle in 40 Minuten zu erreichen. Mit der Saale ist die Stadt gut an das europäische Binnenwasserstraßen-netz angebunden.

Die Traditionsunternehmen Solvay Chemicals GmbH, Schwenk-Zement KG, esco - european salt company GmbH & Co. KG und das Pharmaunternehmen Serum-Werk AG zählen sowohl zu den größten Arbeitgebern der Stadt, als auch zu den modernsten Produktionsstätten Europas innerhalb Ihrer Branche mit großer überregionaler Bedeutung.

Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsbereich ist der Gesundheitssektor. In Zeiten des demographischen Wandels gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Bernburg (Saale) hat sich dem wachsenden gesellschaftlichen Problem angenommen und das Spektrum der gesundheitsrelevanten Angebote breit gefächert. Seriöse und qualitativ hochwertige Dienstleistungen sowie Produkte im alternativen Heilsektor werden den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt sowie des Umlandes unterbreitet.

Die Hochschule Anhalt in Bernburg (Saale) kann auf lange Traditionen in Wissenschaft, Innovation, Weltoffenheit und Kultur zurückblicken. Die Studierenden werden praxisbezogen und auf hohem wissenschaftlichen Niveau, national, wie auch international, ausgebildet. Dafür stehen der Hochschule Anhalt 86 Partnerhoch-schulen zur Seite, die ein reichhaltiges Spektrum an Austauschsemestern offerieren. Des Weiteren sorgt die Lehranstalt für ein optimales Angebot an hochqualifizierten Fach- sowie Führungskräften und arbeitet eng mit den Unternehmen sowie Institutionen der Region zusammen.