Der Bernburger Theaterverein

Das Bild zeigt das Gebäude des Bernburger Theaters.

Der Bernburger Theaterverein hat sich 1993 in Bernburg gegründet.

In der Zeit von 1993 bis 1997 organisierte der Theaterverein den Spielbetrieb am Bernburger Theater. Die Stadt Bernburg (Saale) und der Landkreis Bernburg als Gesellschafter gründeten zum 1. August 1997 die gemeinnützige (g) Bernburger Theater- und Veranstaltungsgesellschaft mbH.

Diese organisiert seitdem den Kulturbetrieb im Theater, im Kurhaus und im Metropol.

Der Bernburger Theaterverein verfolgt den Zweck, das Theaterleben an den Spielstätten der Bernburger Theater- und Veranstaltungs gGmbH ideell zu fördern. Er setzt sich für die Festigung und Vertiefung der kulturellen Aufgaben des Theaters innerhalb der Stadt und des Salzlandkreises, insbesondere für eine wachsende überregionale Bedeutung ein.

Das Ziel des Vereins ist die Förderung der theaterpädagogischen Arbeit, vor allem im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters, um der theaterinteressierten Bevölkerung, insbesondere den Kindern und Jugendlichen Theaterkunst verständlich und liebenswert zu vermitteln.

Die wichtigsten Aufgaben sind: die Bernburger Theater- und Veranstaltungs gGmbH bei der Aufstellung der Theaterspielpläne zu beraten und für die inhaltliche Spielplangestaltung eine entsprechende Empfehlung
auszusprechen, sowie den theaterpädagogischen Spielplan bzw. Projekte inhaltlich zu begleiten.

Die theaterpädagogische Arbeit am Carl-Maria-von-Weber-Theater

Die große Zahl der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich im Laufe der Zeit seit 1994 in verschiedenen Gruppen mit dem Medium Theater vertraut gemacht haben, zeigen, welchen wichtigen Stellenwert das Theater als Bildungs-, Begegnungs-, Freizeit- und Kulturstätte im Landkreis einnimmt.

Beginnend mit ersten Theatererfahrungen im Grundschulalter setzt sich die Förderung, das Interesse und die Lust vieler Schüler, über die Sekundarschulen und Gymnasien fort und viele "Ehemalige" bleiben dem Theater auch nach der Schulzeit treu.

Im Laufe eines Jahres probt jede Gruppe ein Stück ein, an dessen Ende als Höhepunkt die Premiere und mehrere Aufführungen stehen.

Erstaunlich ist immer wieder, wie Mitglieder einer Gruppe im Laufe eines Reifeprozesses zusammenwachsen und ihre Verantwortlichkeit und Achtung füreinander zunehmen.

Glück und zugleich Herausforderung ist nach wie vor die Bespielung der großen Bühne des Theaters, welche die Möglichkeit gibt, die Arbeit einem noch breiteren Publikum nahe zu bringen. Aber auch Produktionen im Studio, deren Reiz die Nähe zum Zuschauer ausmachen, fanden ihr begeistertes Publikum.

Neben den Theatergruppen an den Schulen und der Theatergruppe "Mona Lisa", gibt es nun auch eine Seniorentheatergruppe die "Golden Girlies".

Außerhalb des Hauses ist die Verbindung zur Theatergruppe und der Gruppe schlaganfallgeschädigter Menschen im Behindertenverband ein fester Bestandteil der Arbeit.

Auch in Zukunft warten vielfältige, schöne Geschichten darauf, auf die berühmten "Bretter" zu gelangen, um somit die Spielstätten mit Leben zu erfüllen, die Zuschauer glücklich zu machen, nachdenklich oder traurig zu stimmen und sie alle für unser Theater zu begeistern.

Ansprechpartner:

Theaterverein
Frau Doreen Ermisch
Schlossstraße 20
06406 Bernburg (Saale)
Tel. 03471 3479-0
E-Mail: bernburger-theater@t-online.de


Theatergruppen
Frau Ines Fischer-Trumpler
Schlossstraße 20
06406 Bernburg (Saale)
Tel. 03471 3479-0