Anschrift

Stadt Bernburg (Saale)
Schlossgartenstraße 16
06406 Bernburg (Saale)

oder PF 1265
06392 Bernburg (Saale)

Tel.: 03471 659-0
Fax: 03471 622127

Internet:
www.bernburg.de
www.bernburg.eu

E-Mail:
stadt@bernburg.de

Öffnungszeiten

Montag:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt geschlossen)

Dienstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
09:00 - 12:00 Uhr
(Standesamt geschlossen)

Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
(Wohngeldstelle geschlossen)

Seit November Inzidenz erstmals unter 100

Der Salzlandkreis kann aufgrund der zur Verfügung stehenden Impfstoffmenge 240 neue Termine für Erstimpfungen im Impfzentrum in Staßfurt vergeben. Ab Montag, 15. Februar, können die Termine dafür gebucht werden. Neu ist, dass der Salzlandkreis erstmals eigenständig Termine vergibt - über die Hotline 03471/684-2686 montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr. 

Landrat Markus Bauer sagt: "Wir haben immer gesagt: Wir wollen es unseren Bürgerinnen und Bürgern aus dem Salzlandkreis so einfach wie möglich machen." Dazu gehört nach dem 3-Säulen-Modell nicht nur, die nach der Coronavirus-Impfverordnung der Bundesregierung anspruchsberechtigten Menschen mit dem zur Verfügung stehenden Impfstoff über das Impfzentrum, die mobilen Impfteams und perspektivisch auch über Haus- und Fachärzte sowie über jeweils eine Impfstation in den Einheits- und Verbandsgemeinden in der Nähe des Wohnorts zu versorgen. Leichter soll über die genannte Hotline auch der Zugang zu Terminen sein. "Wir stellen uns in allen Bereichen breit auf. So können wir auf Veränderungen wie zum Beispiel mehr Impfstoff jederzeit strukturiert reagieren", sagt der Landrat. 

Die Hotline des Impfzentrums richtet sich speziell an Härtefälle. Dazu gehören über 80-Jährige, die zu Hause leben und anderweitig keinen Zugang zu Terminen über die zentralen Anlaufstellen haben. Die Hotline stellt die dritte Säule neben den bekannten Buchungsmöglichkeiten über die bundeseinheitliche Hotline 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung und der Internetseite www.impfterminservice.de dar.  

Am Freitag meldet das Gesundheitsamt des Salzlandkreises zum Vortag 54 neue, laborbestätigte Infektionsfälle (mit Nachmeldungen). Aktuell zählen damit 530 Personen zu den aktiv Infizierten, 4.731 sind rechnerisch genesen. Seit Beginn der Pandemie verzeichnet der Salzlandkreis insgesamt 5.452 Corona-Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt erstmals seit Mitte November wieder unter 100, steht tagesaktuell bei 98 (Infektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen). In Bernburg beträgt die Zahl der aktiv Infizierten 174, in Staßfurt 106. In Aschersleben werden 54 infizierte Personen gezählt. In den übrigen Einheits- und Verbandsgemeinden liegt die Zahl derzeit unter 50.

Neue Fälle mit Auswirkung auf Gemeinschaftseinrichtungen wurden nicht gemeldet. 

Leider werden auch erneut fünf weitere Todesfälle gemeldet. Es handelt sich um zwei Männer aus Schönebeck, 85 und 98 Jahre alt, eine 68-jährige Frau und einen 87-jährigen Mann aus Bernburg sowie eine 81-jährige Frau aus Aschersleben. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona erhöht sich auf 191 seit Beginn. 

Im Ameos-Klinikum Aschersleben-Staßfurt werden aktuell vier Covid-19-Patienten auf der Intensiv- und 23 auf der Normalstation behandelt. Das Klinikum Schönebeck meldet zwei Intensivpatienten und sieben Covid-19-Patienten auf Normalstation zur Behandlung in seiner Verantwortung. Aus dem Klinikum Bernburg gibt es keine neue Meldung. Für weitere Kliniken, außerhalb des Salzlandkreises, liegen ebenfalls keine neuen Angaben vor. 

Am Donnerstag wurden im Salzlandkreis insgesamt 258 Erst- und 107 Zweitimpfungen zur Immunisierung gegen das Corona-Virus durchgeführt.

Zurück