Die Landtechnik

Drescher

Altertümliche landwirtschaftliche Geräte, wie Bodenbearbeitungs- Drill-, Pflege-, Erntemaschinen, oder auch Tranzportmittel und Gegenstände der Tierproduktion sind die Besonderheiten dieser historischen Technikaustellung. Alljährlich zu den Höhepunkten der FH bewegen sich die Oldtimer über den Campus und neben diesem Erntekorso bringen Dampfpflüge mit einem Leistungspflügen jeden Besucher zur Begeisterung. Neben den Gewerken zeigen Bild- und Textdokumentationen die Entwicklung der Landwirtschaft im 19. und 20. Jahrhundert.

In der Ausstellung wird Ihnen ein Einblick in die technische Entwicklung der Landwirtschaft, vom Dreschflegel über die erste Antriebsmaschine bis hin zum Mähdrescher, vermittelt. Die Sammlung umfasst ca. 200 historische Geräte und Maschinen des 19. und 20.Jahrhunderts. so z.B.:

  • Pflüge
  • Dreschmaschinen
  • Drillmaschinen
  • Eggen
  • Schmiede

Technische Daten:
Schlepperveteran mit einem Einzylinder-Glühkopf-Motor,
bei einem Hubraum von 10300 cm3
Leistung: 22/28 PS
Baujahr: 1926
Nur zur Feldarbeit zu verwenden, da Eisenräder.

Ansprechpartner für die Ausstellung der historischen Landtechnik ist:

Herr Bernd Möllenberg

Hochschule Anhalt (FH)
Strenzfelder Allee 28
06406 Bernburg/Strenzfeld
Terminabsprachen erbeten unter
Tel.: (03471) 355 - 1245
oder mit dem Handy unter:
0177 / 5685692