Martinskirche

Martinskirche

Die evangelische Martinskirche ist das Hauptgebäude des Martinszentrums.
Das Martinszentrum beherbergt die Martinsgemeinde, die ev. Grundschule als offene Ganztagsschule, den Hort und eine Kindertagesstätte.

Die Idee für eine neues ev. Kinder- und Gemeindezentrum an der Martinskirche begann mit einem erfolgreichen pädagogischen Konzept einer offenen Ganztagsschule,Martinskirche

Die Martinskirche (nach dem Reformartor Martin Luther benannt ), Pfarrkirche der Stadterweiterung am Ende des 19. Jahrhunderts. Erbaut wurde die Kirche vom 1884 bis 1887 im neugotischen Stil. Sie gehört somit zu den jüngeren Kirchenbauten in Bernburg-Anhalt. Der Neubau war damals notwendig geworden durch die Einwohnerzahl, die mit der Gründung der Solvay-Industrie rasch zunahm. Im Altarraum fallen besonders die sehr schön gestalteten Buntglasfenster auf, auf denen Martin Luther und Philipp Melanchton, darüber Christus als Weltherrscher, abgebildet sind. Auf dem Altar und der Kanzel befinden sich alttestamentliche Schnitzereien und die Darstellung der 4 Evangelisten. In der Sakristei ist eine Fenstermalerei, die Martin von Tours darstellt, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt, zu betrachten. Der über 60m hohe Kirchturm kann bis zur Aussichtsplattform bestiegen werden und bietet einen Rundblick. In der Martinskirche fanden im Herbst 1989 die Friedensgebete statt.

Seit 2004 reifte der Plan, zum langfristigen Erhalt der Kirche und Gemeinde ein generationsübergreifendes Zentrum zu errichten, in dem sich jung und alt tagtäglich begegnen können und sonntags regulär Gottesdienst gefeiert wird.
Die Idee für eine neues ev. Kinder- und Gemeindezentrum an der Martinskirche begann mit einem erfolgreichen pädagogischen Konzept für eine offenen Ganztagsschule für Sachsen-Anhalt.

Am 29. Juni 2006 erfolgte der Spatenstich auf dem Kirchplatz zum Bau des neuen Martinzentrums. Am 06. Oktober 2006 wurde die Martinskirche mit einem Gemeindefest geschlossen. Danach begannen Ausräumung und der Umbau. Der Plan wurde von vielen Beteiligten nun bis zum neuen Schuljahr 2007 / 08 verwirklicht. Die Gemeindemitglieder waren bis zur Wiedereröffnung liebe Gäste bei anderen Stadt- u. Landgemeinden des Kirchenkreises Bernburg.
Die Wiedereröffnung am 1. September 2007 erfolgte mit lautem Geläut und einem Festgottesdienst.

Anschließend waren die Gäste zum Tag der offen Tür eingeladen. Im Speisesaal des Martinszentrum wurde es eng als die Gemeinde die Gäste zu Kaffee und Kuchen einlud.

Weitere Informationen zum : Martinszentrum

i: Pfarramt mit Kreisoberpfarrer, Pfarrbüro, Martinstraße 5, 06406 Bernburg (Saale), Tel. 03471 333529, Fax: 03471 621418, E-Mail: martinskirche@bernburg-evangelisch.de